MeisenmaxX Home
Heimkino Bau
Heimkino Komponenten
Beamer
Leinwand
AV-Receiver
BluRay Recorder
Lautsprechersystem
PC
Mobiliar
Programm
Filmwunsch melden
Tipps und Links
Downloads
Intro Medley
Demo "King Kong"
Galerie
Kontakt-Formular
Sitemap

Denon AVR 4520

Irgendwann muss man sich dann auch für einen AV-Receiver entscheiden. Der AV-Receiver ist sozusagen die Schaltzentrale für Bild und Ton. Der AV-Receiver nimmt die Signale vom BluRay Recorder (oder DVD-Player) usw. entgegen und sendet diese an den Beamer und an das Lautsprechersystem. Manche nehmen eine AV-Vorstufe mit Endstufe, manche eine Kompaktanlage, manche eben einen AV-Receiver. Ich hab mich für letzteres entschieden.

Für den normalen Wohnzimmergebrauch ist auch ein Heimkino-Komplettsystem ausreichend. Dort sind dann AV-Receiver und DVD-/BluRay Player mit eingebaut. Heute unterstützen Heimkino-Kompaktsysteme alle gängigen Formate. Es gibt sie als 2.1, 5.1 oder eben auch 7.1 Systeme.

Ich habe mich für ein 7.1 System entschieden. Der Receiver muss also in der Lage sein 6 Satelliten-Lautsprecher (2 x Front, 2 x Surround, 2 x Rear), einen Center-Speaker und einen Subwoofer anzusprechen.

Denon spielt offensichtlich im Heimkinobereich in der ersten Liga mit. Das System ist im mittleren Preisbereich - und irgendwann muss man sich einfach mal entscheiden und sich sagen "Das ist er! Fertig!".

Also entschied ich mich damals für einen AVR 3312. Dieser AV-Receiver kam 2011 als Nachfolger für den 2312 auf den Markt und ich hatte das Glück einen der ersten zu bekommen. Leider hatte ich schon nach einigen Wochen einen Totalausfall der HDMI-Eingänge, die aber auf Garantie behoben wurden. Im Februar 2014 hatte ich dann einen weiteren Defekt. Die beiden vorderen Surround-Lautsprecher und der Center wurden nicht mehr bedient. Der Receiver musste erneut zur Reparatur, dieses Mal aber leider ohne Garantie.

Ich habe diesen zweiten Defekt dann als Anlass genommen neu in einen AV-Receiver zu investieren und mir das neue DENON Flaggschiff, den AVR-4520, gekauft. Das Gerät hat eine höhere Leistung, verbesserte digitale Signalprozessoren (3 an der Zahl!), ist 4K fähig und hat 9 diskrete Endstufen mit je 210 Watt Leistung. Auch klanglich und auch in der Bildverarbeitung hat DENON mit diesem Receiver noch eins drauf gelegt. Der AVR-4520 agierte zum Zeitpunkt des Kaufs in den Fachzeitschriften als Top-Modell der Oberklasse. Nur 3 andere Receiver in der Referenzklasse schnitten noch besser ab - was man aber natürlich auch bezahlen müsste.

Da der AVR 3312 und auch der AVR-4520 keine WLAN Receiver sind aber einen LAN Anschluss haben (der 4520 hat sogar einen Ethernet-Hub integriert), habe ich mir von Netgear noch einen WLAN/LAN Adapter gekauft. Der Receiver steckt also per Ethernet-Kabel im Netgear-Adapter und dieser unterhält sich per WLAN mit dem WLAN-Heimnetz-Router. Funzt astrein!


DENON AVR-3312

DENON AVR-4520 - mein neuer AV-Receiver

 

 

 

 

MeisenmaxX  | info[at]meisenmaxx{dot}de